Montageanleitung Heim - Sauna (www.woga-blockhaus.de)


Bitte kontrollieren Sie zuerst die Lieferung aller Teile auf Vollständigkeit des Saunabausatzes.

Studieren Sie in Ruhe die Montageanleitung.

Legen Sie jetzt schon fest, wo der Ofen stehen wird und an welcher Wand sich die Tür befinden soll. Beachten Sie, daß sich die Saunatür nach außen öffnet und dafür ausreichend Platz vorhanden sein muß.
   Schrauben Sie die Grundbalken des Saunabausatzes fest.
   Kontrollieren Sie das Kreuzmaß  und prüfen Sie, daß der Fußboden waagerecht ist. Bei Bedarf      Keile verwenden!
   Beginnen Sie mit einem Eckpfosten und einem Wandelement. Die Wandelemente greifen mit Nut und Feder in den Eckpfosten. Um das Einfügen zu erleichtern, sollten die Elemente leicht schräg angesetzt werden und dann über die gesamte Länge in die Nut gedrückt werden. Beachten Sie bei der Anordnung folgende Hinweise:
  • Die Elementkennzeichen müssen immer oben sein
  • Das Wandelement mit dem Kabelrohr muss über den Lüftungsöffnungen im Grundrahmen stehen.
  • Das Entlüftungselement muß diagonal gegenüberliegend dazu montiert werden.

     
   Mit dem Schraubenzieher kann das Zusammenfügen der Saunaelemente erleichtert werden.
   Die Saunaelemente werden mit Haken aneinander befestigt.
   Die Abdichtung für das Dachelement.
   Bei viereckigen Saunas soll eine Füllungsleiste (10x42x1840 mm) an das Element neben der Tür geschraubt werden. Bei den fünfeckigen Saunas werden die Elemente ER (rechts) und EL (links) an dem vorstehenden Element festgeschraubt (5x70mm).

   Die Saunatür einsetzen und festschrauben (5x70mm). Bitte kontrollieren Sie, daß die Tür fest an den Elementen liegt. Die Holztür ist wahlweise DIN links oder DIN rechts einsetzbar. Bei Glastüren muß die DIN-Richtung bei der Bestellung angegeben werden.

Achtung: Bei den fünfeckigen Saunas sollen die Schrauben schräg nach innen gerichtet werden. Es muß darauf geachtet werden, daß die Schrauben auf der anderen Seite des Elementes nicht herauskommen.

 
 
  Nun erfolgt das Einsetzen der Dachelemente. Die Dachelemente werden über die offene Saunakabine gehoben und dann von oben aufgelegt. Achten Sie darauf, daß die Kabelrohre in den Wänden mit den Löchern im Dach zusammenpassen.
Die Türleisten 15x40mm auf der Innenseite der Saunatür festschrauben.
   Das lose Saunapaneelbrett festnageln
   Die Dachleiste an das Saunaelement anschrauben.  
   Die Blendleisten 19x90mm festschrauben. Die Blendleiste über der Saunatür wird an die Türleiste (Außenseite) geschraubt.
  Saunalüftungsschieber mit Schrauben befestigen.
    Die Auflagen für die Saunaliegen montieren. Die Montagehöhen betragen von OK Fußboden bis
           OK  Auflage 290mm bzw. 690mm.
   Die Saunaliegen auf die Auflagen legen.
    Für die Montage der Saunatürgriffe die Mitte markieren.Türgriffe und Rollverschluß montieren (Holztür/Glastür). MS-Schild an den Saunatürgriff schrauben.

Saunaofenschutzgitter montieren.
Achtung: Die Installation des Saunaofens darf nur von einem zugelassenen Elektroinstallateur durchgeführt werden.


Informieren Sie sich hier auch über die
Montage einer Garten - Sauna (eines Gartenhauses)


Referenzobjekte

www.woga-blockhaus.de